• Fachhändler für Spur H0, H0e, N, Z, DIGITAL
  • Keine Versandkosten ab EUR 150,00 Bestellwert innerhalb Österreichs
  • wahlweise Versand bzw. Abholung
Neu
23,70 EUR / Stk
inkl. 20% MwSt. zzgl. Versand
Vorbestellung notwendig. Lieferzeit herstellerabhängig.Vorbestellung notwendig. Lieferzeit herstellerabhängig. **


Wiking 67049 Muldenkipper
Noch bis in die frühen 1990er-Jahre waren Vorbilder im Einsatz – da hatten sie schon vier Jahrzehnte auf dem Buckel. Aber die Kasseler Frontlenker der späten 1950er-Jahre waren nicht kleinzukriegen. WIKING fand das Vorbild im niedersächsischen Saterland, wo Dennis Bruns den Klassiker originalgetreu präsentierte. Dabei galt der Detaillierung große Aufmerksamkeit, zumal die Henschel-Front - vor allem durch den markanten Kühlergrill der Markenfamilie mit Haubenandeutung - an Charakter gewinnt. Die feine Gitterstruktur wird bei den Formengravuren ebenso umgesetzt wie der markante Henschel-Stern und die verschiedenen Zierleisten, die dem ansonsten schlichten Blech einst Wertigkeit gaben. Am Dach befinden sich erhabene Lüftungsklappen sowie optional das serienübliche Signallicht. Tatsächlich reiht sich der Muldenkipper des ersten Nachkriegsjahrzehnts in eine bemerkenswerte Chronologie von Baufahrzeugen ein, die WIKING in den letzten Jahrzehnten immer wieder vorstellte. Wer Spaß am Muldenkipper hat, ist mit dem Henschel von WIKING einmal mehr gut aufgehoben. Fahrerhaus, Kühlergrill und Mulde enzianblau, Fahrerhausunterteil mit Fahrgestell, Kardanteil sowie Zylinder, Halterahmen und Kolben karminrot. Inneneinrichtung anthrazitgrau. Felgen karminrot. Kühlergrill mit Henschel-Stern sowie Schriftzug Henschel ebenso gesilbert wie umlaufende Zierleisten und Türgriffe. Fensterrahmen schwarz bedruckt. Scheinwerfer gesilbert, Blinker verkehrsorange bedruckt. Seitliche Türbedruckung mit Schriftzug -Dennis Bruns-.

Wir empfehlen auch