• Fachhändler für Spur H0, H0e, N, Z, DIGITAL
  • Keine Versandkosten ab EUR 150,00 Bestellwert innerhalb Österreichs
  • wahlweise Versand bzw. Abholung
Neu
13,20 EUR / Stk
inkl. 20% MwSt. zzgl. Versand
Vorbestellung notwendig. Lieferzeit herstellerabhängig.Vorbestellung notwendig. Lieferzeit herstellerabhängig. **


Wiking 33503 Tempo Matador Kastenwagen
Die Post machte mobil Ð zwangsweis und mit Nachdruck. Nach der WŠhrungsreform 1948 musste sich die Deutsche Post als Behšrde des Bundes logistisch neu ausrichten, MobilitŠt musste her. Zum Fuhrpark zŠhlte vorzugsweise der VW KŠfer, aber auch der Tempo Matador. Ihm oblag es, dem Paketzusteller ein raumgebendes GefŠhrt an die Hand zu geben. Der Matador erfreute sich rasch gro§er Beliebtheit, weil er ebenso wendig wie beladefŠhig war. Neue WIKING-Formen machen es mšglich Ð die Traditionsmodellbauer leisteten vorzŸgliche Recherchearbeit und konnten die 87-fach verkleinerte Version mit viel Detailkraft realisieren. Auch hier konnte sich WIKING in der eigenen Historie bedienen, denn den Tempo Matador gabÕs gleich zum Beginn der Verkehrsmodelle als Drahtachser mit Hochpritsche, danach mit Tiefpritsche als Rollachser. Und natŸrlich leuchtet in der WIKING-Geschichte noch heute das 1:50-Modell, das einst als Industriemodell fŸr das Vidal & Sohn Tempo-Werk in Hamburg-Harburg geliefert wurde. Keine Frage: Der Matador gilt bis heute als Transporter-Legende, denn in den Nachkriegsjahren waren tausende Betriebe mit dem Tempo auf dem Weg zum wirtschaftlichen Aufschwung. Kabine mit KŸhlergrill honiggelb, Fahrgestell mit Inneneinrichtung und Lenkrad schwarz. Dreiteiliger Kastenaufbau honiggelb. Felgen schwarz. Kabine mit seitlicher Regenregenrinne und TŸrgriffen gesilbert. Motorhaube mit Zierleisten sowie Tempo-Logo und Matador-Schriftzug silbern bedruckt. RŸcklichter rot, seitlich schwarzer Schriftzug Deutsche Post mit Posthorn. TŸrgriff am Heck gesilbert.

Wir empfehlen auch